f.x.frenzel quartett

Lui Chan gründete 2010 mit führenden Mitgliedern des Bruckner Orchesters Linz das F.X.Frenzel Quartett.
Das Repertoire umfasst Werke der Klassik, Romantik und auch Werke zeitgenössischer Komponisten. Eine besondere musikalische Verbindung hat das Quartett zu Franz Xaver Frenzel, Österreichs einzigem lebenden Barockkomponisten, der eigentlich Friedemann Katt heißt und Barockmusik humorvoll unter anderem mit Swing, Tango und Csardas kombiniert.

Bereits im Gründungsjahr gastierte das F.X.Frenzel Quartett bei der Sonntagsmusik im Salon Linz, dem Galakonzert im Casino Linz, dem Musiksommer Ried im Innkreis, den Schärdinger Festwochen, der „Musik im Kloster Einsiedeln“ (CH) u.a.

Das F.X.Frenzel Quartett tritt regelmäßig bei verschiedenen Festivals auf: Musiksommer Attnang-Puchheim, Schlosskonzerte in Hagenberg, Klassik am Hof (Ganglbauergut), Schlosskonzerte in Seibersdorf, Kammermusik Festival Allegro Vivo, Klassik in Engerwitzdorf und Kammermusik Festival Györ (H). Seit 2011 hat das F.X.Frenzel Quartett im Konvent der Elisabethinen Linz einen eigenen Quartettzyklus.

Im Juni 2013 erschien die erste CD mit Werken von Haydn, Puccini, Rachmaninow und F.X.Frenzel.

Im Juni 2016 tritt das F.X.Frenzel Quartett erstmalig im Rahmen der OÖ. Stiftskonzerte in St. Florian auf und wird im April 2017 sein Debut im Brucknerhaus Linz feiern.